China-Austausch #4 | Natur pur

Ja, in China kann man auch wandern gehen. Es gibt schließlich nicht nur zugebaute Großstädte mit riesigen Wolkenkratzern. Nicht weit von Ping-Yang haben wir uns ein taoistisch-buddhistisches Kloster in den Bergen angesehen. Der Weg dahin führte über mindestens 2000 Stufen und an Reisfeldern und Wasserfällen vorbei. Auch wenn mein Vertrauen in die… sagen wir interessante Konstruktion des Sesselliftes auf dem Rückweg nicht besonders groß war, wir sind schließlich nicht abgestürzt, und die Aussicht war wirklich atemberaubend.

20141017_10002420141017_10112820141017_10114320141017_10191020141017_10375120141017_11550820141017_124444 20141017_094221

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s