Falafel – Frittierte Kichererbsenbällchen | Palästina

Kreta war der letzte Stopp auf unserer In-80-Rezepten-um-die-Welt-Reise und bis jetzt haben wir den griechischen Sommer mit vielen Sonnenstunden am Meer sehr genossen. Nun aber soll die Suche nach leckeren und landestypischen Rezepten weitergehen. Wir fliegen nach Palästina!

 

Palästina ist ein Gebiet im arabischen Raum, das Teile Jordaniens und Israels (Gazastreifen und Westjordanland) umfasst. Die Palästinenser leben unter einer anderen Regierung und Verwaltung als die Einwohner Israels; ein eigener Staat ist Palästina aber nicht.

palestine-107955_1920

Palästina soll das Herkunftsland eines besonderen Gerichts sein, das Imbissbuden der ganzen Welt erobert (hat). Die kleinen frittierten Bällchen, von denen die Rede ist, heißen Falafel  und werden aus Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen hergestellt. Bei der Zubereitung ist es von Vorteil, mit einer Fritteuse zu arbeiten (keine Panik – in der Pfanne geht’s auch  😉 ).

Es gibt verschiedene Methoden, Falafel zuzubereiten, ich möchte euch die „frische Variante“ vorstellen. Als Vorlage habe ich ein Rezept von kochzauber genutzt (welches ihr hier findet).

Zutaten:

* 270 Gramm Kichererbsen aus dem Glas (Abtropfgewicht!)
* eine Zwiebel
* eine Knoblauchzehe
* zwei Handvoll glatte Petersilie (frisch)
* zwei Handvoll Koriander (frisch)
* ein Teelöffel Tahin (Sesammus)
* ein Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
* eine große Prise Backpulver
* Salz & Pfeffer
* evtl. etwas Kichererbsenmehl
* Öl

Zubereitung:

1 Kichererbsen aus dem Glas abtropfen lassen, mit kaltem Wasser abspülen und in eine große Schüssel geben.

img_3555

2 Zwiebel, Knoblauch und Kräuter fein hacken. Zusammen mit dem Tahin, Kreuzkümmel und Backpulver unter die Kichererbsen mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

img_3574img_3575

3 Alle Zutaten mit einem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.

img_3576

4 Für die Zubereitung in einer Fritteuse kleine Bällchen formen. Diese im heißen Öl ausbacken, bis sie außen goldbraun sind.

img_3577

5 Für die Zubereitung in der Pfanne etwas Kichererbsenmehl unter die Masse kneten (ist sonst zu feucht und hat zu wenig Bindung). Dann wie gehabt kleine Bällchen formen und in der Pfanne ausbacken.

img_0114

Ich gebe zu, dass die Zubereitung mit einer Fertigmischung (gibt’s zum Beispiel von Alnatura – enthält hauptsächlich Kichererbsenmehl und Gewürze) einfacher ist. Nicht, weil es schneller geht, sondern weil die Konsistenz perfekt ist, um die Falafel in der Pfanne auszubacken. Bei diesem Rezept sollte unbedingt Kichererbsenmehl unter die Masse geknetet werden, sonst fallen die Bällchen in der Pfanne auseinander und werden nicht richtig gar. Macht im Vorhinein am besten einen Probe-Falafel, um die Konsistenz zu testen 😉 .

img_3581img_3586

Kombinieren lassen sich Falafel gut mit Couscous und gegrillter Paprika (selbst getestet – wirklich lecker) oder ganz simpel mit Fladenbrot, Salat, Tomaten und Zwiebeln.

img_8779img_8783img_0117img_0121

Und sollten eure Kichererbsenbällchen ein bisschen aus der Form geraten: Kein Problem, sie schmecken trotzdem (unheimlich lecker). Viel Spaß beim Nachkochen und Naschen! 🙂

3 Gedanken zu “Falafel – Frittierte Kichererbsenbällchen | Palästina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s