Liebster-Award und Gedankenkarussell

Leute, ich wurde von der wunderbaren Rina (hier geht’s zu ihrem Blog Darling Rina) für den Liebster Award nominiert! Wer nicht weiß, was das ist: Blogger empfehlen ihre liebsten Blog-Kollegen weiter und stellen ihnen mehrere Fragen. So auch in meinem Fall geschehen, natürlich beantworte ich deine Fragen sehr gern, Rina. 🙂 Auf geht’s!

1 Hast du dir zu Beginn deines Blogs Ziele gesetzt und wenn ja, hast du diese mittlerweile erreicht?

Puh, gar nicht so leicht zu beantworten. Richtige Ziele hatte ich nicht, als ich mit dem Bloggen anfing. Eigentlich sollte auf KatinkaTravels ein Reisetagebuch entstehen. Aber meine Zeit in Neuseeland war schneller vorbei als gedacht, und ich musste mir überlegen, ob ich den Blog weiterführen will. Die Antwort war ganz klar: Ja! Ab diesem Zeitpunkt wurde es für mich wichtiger, von anderen gelesen zu werden. Ich wollte mehr Feedback zu meinen Beiträgen. Das hat auch ganz gut geklappt 😉 .

2 Welcher deiner Blogposts ist dein persönlicher Liebling & warum?

Mein liebster Blogpost ist wahrscheinlich dieser hier:

Polyester, Baumwolle, Viscose & Co. – Was ist das eigentlich, was wir anziehen?

Weil es ein sehr informativer Beitrag ist, und ich mir vieeel Mühe mit den Fotos und der Gestaltung gegeben habe (mit dem Text natürlich auch 😉 ). Ich finde das Thema sehr interessant, schließlich ist Kleidung ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens, wir tragen sie jeden Tag. Trotzdem wissen viele Menschen nicht, was das eigentlich ist, was sie da anziehen. Schon bevor der Blogpost online gegangen ist, habe ich darauf geachtet, so wenig Kunstfaser wie möglich in meinen Schrank zu lassen. Aber wenn ich jetzt shoppen gehe, weiß ich genau, welche Stoffe qualitativ hochwertiger sind und aus nachhaltigen (nachwachsenden) Rohstoffen bestehen. Sehr praktisch. 🙂

3 Wenn du eine weitere Sprache fließend sprechen könntest, welche wäre das?

Da ich durch mein Studium gerade angefangen habe, Arabisch zu lernen, wäre das natürlich meine erste Wahl. 😉 Diese Sprache ist eine echte Herausforderung. Aber ich wurde auch mehrmals vorgewarnt. Ansonsten: Italienisch! Ich liebe, liebe, liebe den Klang (und habe zu oft eat pray love gesehen). „Das rollende R, das wehmütige A, das sanfte S“, auf Italienisch klingt einfach alles schön.

4 Wie würdest du deinen Style beschreiben & welche Bedeutung hat „Fashion“ für dich?

Mode hat für mich viel mit Kreativität, Persönlichkeit und Gefühl zu tun. Ich habe Spaß daran, neue Kombinationen zu finden und bisher unbekannte Seiten von mir zu entdecken. Wenn ich will, kann ich jeden Tag jemand anderes sein, bin aber trotzdem noch ich selbst. Ich hoffe, ihr versteht, was ich damit meine. 😉 Ich glaube, meinen eigenen Stil habe ich noch gar nicht richtig gefunden. Wenn ich meinem Geschmack eine Marke zuordnen müsste, wäre es wahrscheinlich Esprit. Gleichzeitig sportlich und feminin – ich mag diese Mischung. Allerdings fehlt mir da ein bisschen Extravaganz. 😉

5 Was ist deine Lieblingsspeise und was wäre dir lieber: den Rest deines Lebens auf Süßigkeiten verzichten und nur Herzhaftes essen oder umgekehrt?

Das Erste, was mir einfällt, ist Tiramisu. Meine absolut liebste Süßigkeit! Essen an sich ist eine große Leidenschaft von mir (danke, Mama), deswegen fällt es mir schwer, mich für eine Lieblingsspeise zu entscheiden. 😉 Alle Arten von Pasta, Pizza (selbstgemacht oder vom Italiener), türkische Pasteten, Bratwurst (schließlich komme ich aus Thüringen), griechischen Salat, Pancakes und Mousse Chocolat esse ich im Moment am Liebsten. Und auch wenn Schokolade bei mir manchmal die letzte Rettung ist: Ich würde eher auf Süßes, als auf Herzhaftes verzichten.

Vielen, vielen Dank für die Nominierung! Eine tolle Gelegenheit, um euch auch einige meiner liebsten Blogs vorzustellen. Achtung, ich nominiere:

Julia von Coffeejunkyjules – Der erste Blog, den ich tatsächlich regelmäßig verfolgt habe. Könnte an der sympathischen Verfasserin liegen. 😉

Alex von HitTheRoad– Einfach, weil er tolle Reiseberichte schreibt und wunderbare Fotos macht!

Julia von LifeAsJulia – Ein Blog voller kleiner Gedanken-Schätze.

Mala von Maikelatarius – Für ihre Geschichten (von denen es hoffentlich bald mehr zu lesen gibt).

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mitmachen und folgende Fragen auf eurem Blog beantworten:

1 Blogger verfassen nicht nur Texte. Es müssen Ideen gefunden, Fotos gemacht und Beiträge ansprechend gestaltet werden. Was macht dir am Bloggen am meisten Spaß und warum?
2 Welche Tabu-Themen sollten (nicht nur im Internet) öfter angespochen und diskutiert werden?
3 Liest du gern, oder kannst du dich noch besser vor dem Fernseher entspannen? Was sind deine Lieblingsbücher, bzw. -filme?
4 Wenn du könntest, wohin würdest du reisen? Warum?
5 Und weil ich die Frage von Rina sehr interessant finde, klaue ich sie mir: Hast du dir zu Beginn deines Blogs Ziele gesetzt und wenn ja, hast du diese mittlerweile erreicht?
Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

img_7569

So, und jetzt zum Gedankenkarussell. Kennt ihr das, spät abends auf dem Bett zu sitzen und über Gott und die Welt (hier ohne Gott) nachzudenken? Sowas kommt dabei raus:

Manchmal bin ich mit allem unzufrieden. Mit dem Text, den ich schreibe. Mit meiner Frisur. Mit den Klamotten in meinem Schrank. Mit meiner Einstellung. Mit dem Verhalten der Leute, die mir über den Weg laufen. Mit meiner Leistung. Mit meinen Gefühlen. Manchmal liebe ich das Leben. Die glücklichen Momente, in denen nichts wichtiger ist, als hemmungslos zu lachen. Zu weinen. Aufmerksam ein- und auszuatmen. Zu träumen. Immer geht es hoch und wieder runter. Die Welt spielt verrückt. Wir spielen verrückt. Und das scheint ganz normal. Wer kann schon beurteilen, was normal ist und was nicht? Ist es normal, dass ein Rassist und Sexist, der nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, zum Präsidenten gewählt wird? Hoffentlich nicht. Ist es normal, dass es Menschen auf dieser Welt gibt, die alles haben, und Menschen, denen alles fehlt? Ist es normal, dass wir uns dessen bewusst sind, und trotzdem nichts dagegen tun (können)? Nichts ist normal. Was will ich eigentlich damit sagen? Keine Ahnung. Gedanken müssen raus, bitteschön. Nur eine Sache noch: Sei mal nicht so normal, sondern lieber du selbst. Macht doch viel mehr Spaß!

img_7153

Bis zum nächsten Beitrag. 😉 xx Katinka

4 Gedanken zu “Liebster-Award und Gedankenkarussell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s